Mein Herz hüpft und lacht

index.phpEigentlich hat Dunne ein glückliches Leben. Wenn nur Ella Frida nicht weggezogen wäre.
Und weil Dunne ganz fest daran glaubt, dass ihre beste Freundin wieder zurückkommt, hält sie in der Schule den Platz neben sich frei. Man weiß na nie, was sich Ella Frida einfallen lässt, um Dunne zu besuchen.
Gerade jetzt vermisst sie Ella Frida besonders, denn Vicki und Micki aus ihrer Klasse sind extrem gemein zu ihr. Sie zwicken und kneifen sie, dass es echt wehtut und Dunne davon blaue Flecken an den Armen bekommt. Als sie sich schließlich wehrt, kommt es zu einer mittleren Katastrophe und es sieht schlecht aus für Dunne. Zum Glück aber hat Dunne ihren Papa, der ihr glaubt. Und sie hat die vielen schönen Erinnerungen an ihren Besuch bei Ella Frida. Wenn sie daran denkt, geht es ihr gleich wieder viel besser. Und plötzlich steht tatsächlich Ella Frida in der Tür des Klassenzimmers! Wie sie das wohl gemacht hat?

Nach „Mein glückliches Leben“ ist Rose Lagercrantz eine zweite, wunderbare Geschichte mit Dunne gelungen, die Eva Eriksson einmal mehr genial illustriert.

Besonders die kleinen Mutmachsätze sprechen die kleinen Leser an, da sie sich in vielen Alltagssituationen mit Dunne identifizieren können.

Ein Buch voller Gefühle und Lebens- freude, das seine kleinen (und großen!) Leser glücklich zurücklässt.

Autor: Rose Lagercrantz
Verlag: Moritz Verlag
ISBN: 978-3-89565-269-1

Comments are closed.